Ergotherapie in der Pädiatrie

INDIKATIONEN


> Entwicklungsverzögerung

> Wahrnehmungsdefizite / Sensorische Integrationsstörung

> Störung der Grobmotorik / Koordination
   z.B. beim Springen, Balancieren, Fahrrad fahren

> Störung der Feinmotorik
   z.B. bei dere Kraftdosierung, Stifthaltung, Malentwicklung

> Konzentrationsstörungen

> Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADHS/ADS)

> Verhaltensstörungen
   z.B. Auffälligkeiten im Sozialverhalten (Aggressivität, Ängste, Frustrationstoleranz)

> Lernstörungen / Schulschwierigkeiten

> Geistige Behinderungen

> Körperbehinderungen

> Formen von Autismus

 

 THERAPIEANGEBOTE


> Ergotherapeutische Befunderhebung

> Sensorische Integrationstherapie (SI)

> Therapie nach Bobath

> Verhaltenstraining nach Thop / Intra-Act-Plus (Jansen & Streit)

> Konzentrationstraining
   u.a. nach dem Marburger Trainingsprogramm für Vorschulkinder und Schulkinder

> Auditives Wahrnehmungstraining
   u.a. nach Warnke / Lauer / Nickisch

> Abklärung der Händigkeit

> Computerunterstützende Verfahren wie Audio I, Cesar

> Handwerkliche Methoden

> Selbsthilfetraining

> Tiergestützte Therapien (Pferd)

> Psychomotorische Gruppen

> Elternberatung / Mitgabe von Eigenübungen

> Hausbesuche

 


BEWEGUNGSRÄUME

In den Bewegungsräumen werden unter anderem unterschiedliche psychomotorische Materialien eingesetzt, um z.B. die Haltungkontrolle, das Gleichgewicht, koordinative Abläufe, die Handlungsplanung oder die motorische Ausdauer zu verbessern.

bewegungsraum 2

bewegungsraum 1 

bewegungsraum 3

HANDWERKSRAUM

Im Werkraum befinden sich Materialien wie Peddigrohr, Holz, Ton, Papier, Farben, etc., die unter anderem zur Verbesserung der Feinmotorik,
der Visuomotorik, der Handlungsplanung und des selbstständigen Arbeitens eingesetzt werden.   

handwerksraum1

                        

handwerksraum2 

MATSCHRAUM

Hier können vielfältige Erfahrungen im Bereich der Körpereigenwahrnehmung mit Materialien wie Kirschkernen, Rasierschaum, Fingerfarben,
Bürsten etc. gemacht werden.

matschraum

   

TEST- / GESPRÄCHSRAUM

Dieser Raum wird für die regelmäßig stattfindenden Gespräche mit Eltern, Lehrern, Erziehern, etc. genutzt.
Auch ruhige Arbeiten am Tisch oder PC (Testsituationen, auditives und visuelles Wahrnehmungstraining) finden hier statt.  

gespraechs und testraum1

   

 

VIDEOTRAINING NACH DR. JANSEN / STREIT

Durch die Videoanalyse können ungünstige Verhaltens- und Beziehungsmuster zwischen Kind, Eltern und Geschwistern sichtbar gemacht werden.  Nach dem gemeinsamen Ansehen der Videosequenzen werden spezielle Situationen analysiert und konkrete Hilfestellungen erarbeitet.   

gespraechs und testraum2